Home
Ueckermünder Volleyballer ärgern sich trotz Sieges PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 20:07 Uhr

Der SV Einheit Ueckermünde war nur wenige Punkte von einem optimalen Saisonstart entfernt.

Sanitz/Ueckermünde. Da war sogar noch mehr drin für die Volleyballer vom SV Einheit Ueckermünde. Beim Landesliga-Auftakt in Sanitz gab es für den Aufsteiger eine Niederlage und einen Sieg. „Wir sind zufrieden mit der Punkteausbeute, aber wir hätten beide Spiele gewinnen müssen“, sagte Einheit-Kapitän Roland Florin. Der Haff-Sechser unterlag in der ersten Partie dem ESV Turbine Rostock mit 2:3 (25:22, 28:26, 24:26, 19:25, 7:15). In einer packenden Begegnung lagen die Ueckermünder schon mit 2:0-Sätzen in Führung und hatten vor allem im dritten Durchgang genügend Chancen, um das Duell für sich zu entscheiden.
Auch gegen den gastgebenden VC Sanitz war der SV Einheit schon mit 2:0-Sätzen vorne, um das Spiel im Anschluss unnötig spannend zu machen und am Ende aber doch noch mit 3:2 (25:15, 25:19, 22:25, 31:33, 15:13) zu gewinnen. „Wir können jetzt sagen, dass wir uns in der Liga vor keinem Gegner verstecken müssen“, resümierte Roland Florin.
Der SV Einheit spielte mit: Florin, Behnke, Handschug, Krämer, Andreae, Helle, Wrage, Hoth, Rißmann, Prescher
Die Tabelle der Volleyball-Landesliga (Männer):
1. JSV Grimmen                 6:2/5 Pkt.
2. Stralsunder VV              6:4/4 Pkt.
3. ESV Turbine Rostock      6:4/4 Pkt.
4. SV Einheit Ueckermünde 5:5/3 Pkt.
5. HSV Neubrandenburg II  5:5/3 Pkt.
6. SKV Müritz                     3:4/3 Pkt.
7. 1. VC Parchim                 4:6/2 Pkt.
8. VC Sanitz                       4:6/2 Pkt.
9. ASV Grün-Weiß Wismar    3:6/1 Pkt.

 
Copyright © 2017 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.