Home
Einheit-Damen vor letztem Heimauftritt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 20. Februar 2015 um 10:20 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – FREITAG, 20. FEBRUAR 2015
VOLLEYBALL In der Volleyball-Verbandsliga wollen die Mädels vom SV Einheit Ueckermünde einen erfolgreichen Heimabschluss feiern. Dabei steht das Zuspiel-Duo um Juliane Johner und Neuzugang Laura Ristau im Fokus. Nicht dabei ist Christin Chappuzeau.
VON CHRISTIAN JOHNER
UECKERMÜNDE.

Den Volleyball-Frauen des SV Einheit Ueckermünde steht am Sonntag der letzte Heimspieltag der laufenden Verbandsliga-Saison bevor. In der Sporthalle des Greifen-Gymnasiums trifft der Haffsechser auf die HSG Uni Rostock II und die HSG Uni Greifswald (Beginn: 10 Uhr). Einheit will vor eigener Kulisse den hart umkämpften vierten Tabellenplatz verteidigen. Die Mannschaft von Trainer Daniel Selau geht favorisiert in die Auftaktbegegnung mit der HSG-Reserve. Das erste Duell der Saison gewannen die Ueckermünderinnen mit 3:1. In der zweiten Partie des Tages hofft Einheit auf eine kleine Überraschung, denn mit Uni Greifswald ist der Tabellenzweite der Verbandsliga zu Gast. „Mit der richtigen Tagesform können wir beide Partien gewinnen. Wir wollen uns aber auch mit zwei guten Spielen würdig von unserem Publikum verabschieden“, meint Daniel Selau. Der Übungsleiter darf sich vor dem letzten Heimauftritt seiner Mannschaft über einen Neuzugang freuen. Laura Ristau soll die Zuspiel-Position verstärken. Zuletzt stand die Prenzlauerin für den HSV Neubrandenburg auf dem Feld. Damit bildet Laura Ristau zusammen mit Juliane Johner das Zuspieler-Duo in der Haffstadt. Johner ist seit 1997 für den SV Einheit Ueckermünde aktiv und damit die dienstälteste Spielerin im aktuellen Kader. Die 26-Jährige gibt sich vor dem Wochenende selbstbewusst: „Wir haben am vergangenen Spieltag unsere beste Saisonleistung abgerufen und wollen am Sonntag daran anknüpfen. Ich denke, dass mit den Zuschauern im Rücken beide Gegner schlagbar sind.“ Trainer Daniel Selau blickt positiv auf die Vorstellungen seiner erfahrenen Akteurin zurück: „Sie hat bisher eine gute Saison gespielt und konstante Leistungen gezeigt.“ Nachdem die Ueckermünderin in der Jugend auch als Libero eingesetzt wurde, agiert Juliane Johner im Erwachsenenbereich als Zuspielerin. „Ich habe viel Verantwortung, weil ich an fast jedem Ballwechsel beteiligt bin. Ich muss in den wichtigen Momenten die richtigen Entscheidungen treffen“, beschreibt sie ihre Position. Personell muss Selau verletzungsbedingt auf aber Christin Chappuzeau verzichten. Die Außenangreiferin zog sich im Januar einen Achillessehnenriss zu.

 
Copyright © 2017 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.