Home
Ueckermünder Duo bringt Spitzensport vor die Haustür PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 13. November 2014 um 08:42 Uhr

NORDKURIER – HAFF-ZEITUNG – DONNERSTAG, 13. NOVEMBER 2014
VOLLEYBALL Das sieht man sonst meist nur in großen Städten oder im Fernsehen: Die Städte Torgelow und Ueckermünde erleben vom 25. Bis 27. November drei Volleyball- Länderspiele zwischen den weiblichen U18-Teams aus Deutschland und Tschechien. Gastgeber ist der SV Einheit Ueckermünde, für den die Ausrichtung der Länderspiele der Höhepunkt der Festivitäten zum 65. Vereinsjubiläum ist. Unser Reporter Thomas Krause sprach mit Vereinschef Hans-Dieter Salow und Volleyball-Abteilungsleiter Gerhard Bastke.
VON THOMAS KRAUSE
UECKERMÜNDE.

Länderspiele zu organisieren dürfte einiges an Arbeit erfordern. Wie schwer waren die Vorbereitungen in Ueckermünde und Torgelow?
Bastke: Es sind offizielle Länderspiele und damit auch für uns etwas völlig Neues. Die Vorbereitungen waren nicht einfach. Beispielsweise war es gar nicht so leicht, eine tschechische Flagge zu besorgen. Aber eine Beflaggung ist vom Verband zwingend vorgeschrieben. Der Landtagsabgeordnete Patrick Dahlemann hat schließlich eine Fahne besorgt. Wir wollten ein eigenes Plakat entwerfen, das ging aber nicht, weil der Volleyballverband vorschreibt, wie das auszusehen hat. Salow: Hinzu kommt, dass wir als Gastgeber einen Empfang für die offiziellen Gäste mit Essen vor und nach den Länderspielen anbieten müssen. Aber bei all diesen Dingen war die Hilfe in Ueckermünde und Torgelow sehr groß. Die Stadtverwaltungen haben uns unterstützt, wo es nur ging.
Was darf der Volleyball-Fan bei den drei Länderspielen in Ueckermünde (26. November) und Torgelow (25. und 27. November) erwarten?

Bastke: Spitzenvolleyball. Beide Mannschaften gehören zu den führenden U18-Teams in Europa. Und beide spielen im Januar in Frankfurt/Main um die Qualifikation für die EM. Da passen diese Spiele als Vorbereitung gut rein. Salow: Es ist natürlich auch beste Werbung für unseren Sport. Wir hoffen, dadurch den einen oder anderen für den Volleyball gewinnen zu können. Auch deshalb haben wir den Eintritt moderat gehalten. Ich bin überzeugt, die Länderspiele werden ein absolutes Highlight hier.
Im Umfeld des Vereins hört man Kritik, dass die Kosten für die Austragung der Länderspiele zu hoch seien, das Geld lieber im Verein verwendet werden sollte.

Salow: Kritik an Kosten für Sportveranstaltungen wird es immer geben. Die Länderspiele werden den Verein nicht belasten. Alle Kosten sind durch unsere Sponsoren abgedeckt. Dafür gilt ihnen schon jetzt ein großes Dankeschön, ohne diese Hilfe wäre so ein Höhepunkt nicht möglich.
Wie war es eigentlich möglich, diese drei Länderspiele hier austragen zu können?

Bastke: Ich kenne Jens Tietböhl, den deutschen U18-Trainer, schon seit 30 Jahren. Mit seinen Mädchen war er hier ja schon mehrmals im Trainingslager und immer angetan von den Bedingungen. Dass wir diese Länderspiele nun bekommen haben, ist sozusagen auch ein Dankeschön an uns. Und das macht uns auch stolz.
Wird es außer den Länderspielen auch Aktionen mit Volleyball-Kids aus Torgelow und Ueckermünde geben?

Bastke: Nein, das geht diesmal nicht. Der Zeitplan mit Training und Spielen ist zu eng gestrickt. Aber unsere Mädchen und Jungen werden beispielsweise als Flaggenträger und Balljungen oder -mädchen in der Halle unmittelbar dabei sein. Die Kinder sind schon jetzt stolz, das machen zu dürfen.
Warum finden eigentlich drei Länderspiele statt?

Bastke: Wir wären auch mit zwei Länderspielen zufrieden gewesen. Aber darauf hatten wir keinen Einfluss, der Volleyballverband wollte es so. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir beispielsweise noch ein Länderspiel in Pasewalk hätten austragen können. Aber das ging organisatorisch nicht.

 
Copyright © 2017 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.