Home
Favoriten setzen sich bei Crosslauf in Torgelow durch PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 12. November 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Mittwoch, 12. November 2008

LEICHTATHLETIK

Schlag auf Schlag geht es für die Leichtathleten aus der Region Vorpommern in diesen Tagen.

UECKER-RANDOW (THO).

Am vergangenen Sonntag machten die Teilnehmer der diesjährigen Cross-Serie des Uecker-Randow-Verbandes in Torgelow Station; am kommenden Wochenende sind sie nun in Jatznick unterwegs. Dort wird der vierte Lauf der Cross-Serie gestartet. Gastgeber ist der SV scn energy Torgelow. Der erste Start erfolgt für die Walker um 9:45 Uhr an der Schule. Die Läufer gehen dann ab 10 Uhr auf die verschiedenen Strecken. Nach Angaben von Manfred Krüger vom SV scn energy gibt es im Ziel warmen Tee, Obst sowie Kaffee und Kuchen. Beim Crosslauf in Torgelow waren unterdessen knapp 100 Aktive aus 16 Vereinen vertreten. Im Hauptlauf über 10,4 Kilometer setzten sich die Favoriten Gaby Seifert aus Neubrandenburg und Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow durch. Lorenz lief mit fast fünf Minuten Vorsprung durchs Ziel. Weitere Sieger: 600 m, Ak 3–7: Julia Semmler; Mattes Schröder (beide 1. LAV Torgelow); 1,3 km, Ak 8–11: Antonia Stelter, Uwe Kleinschmidt (beide SVG Eggesin); 5,2 km, Ak 12–15: Ina Bierwerth (BSV Anklam), Julius Ihlenburg (SVG Eggesin); 5,2 km, Jugend: Inga Eberbach (SV Einheit Ueckermünde), Marcus Lorenz (1. LAV Torgelow). „Wir möchten allen Helfern danken, die ihren Beitrag geleistet haben, dass die Veranstaltung von allen gelobt worden ist“, freute sich Helmut Nowatzki, Vizevorsitzender des 1. LAV Torgelow.

 

Torgelower Crosslauf 2008
FOTO: A. WEGWERTH
Auch viele Kinder waren beim Torgelower Crosslauf am Start. Die Läufer starten am Sonnabend in Jatznick.

 
EM-Titel für Dieter Reetz in Tschechien PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 30. Oktober 2008 um 10:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Donnerstag/Freitag, 30./31. Oktober 2008

KRAFTSPORT

UECKERMÜNDE (THO).

Der Ueckermünder Kraftsportler Dieter Reetz hat erneut sportliche Glanzlichter gesetzt. Bei den Senioren-Europameisterschaften im Bankdrücken in Zlin (Tschechien) gewann der Haffstädter in der Altersklasse III mit „Team Germany“ den Europameistertitel in der Mannschaftswertung. Zudem holte sich Reetz in der Einzelwertung der 82,5-kg-Klasse mit gestoßenen 160 Kilogramm die Bronzemedaille. Er konnte dabei seine Bestleistung um 2,5 kg verbessern.

Dieter Reetz
FOTO/ARCHIV: THOMAS KRAUSE  Der Ueckermünder Dieter Reetz (hier beim Training)
holte sich mit „Team Germany“ den EM-Titel.


Für den Ueckermünder war der Wettkampf in Zlin ein erfolgreicher Abschluss der Wettkampfsaison. „Der Wettkampf war perfekt organisiert. Danken möchte ich an dieser Stelle meinen Sponsoren, die mich bei der Reise unterstützt haben“, sagte Dieter Reetz.

 

 
Strasburger bislang ganz souverän PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 30. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Donnerstag/Freitag, 30./31. Oktober 2008

TISCHTENNIS

In der Kreisliga steht Titelverteidiger Strasburger SV erneut ohne Verlustpunkte an der Spitze.

 

UECKER-RANDOW (HGST).

 

Fünf Siege stehen auf dem Konto des Strasburger Tischtennis-Teams. Mit dem Penkuner SV II, Ferdinandshofer SV III und Torgelower SV liegen drei Mannschaften mit jeweils einem verlorenen Spiel auf der Lauer und hoffen auf einen Ausrutscher des Favoriten. Am fünften Spieltag kam Strasburg beim Torgelower SV zu einem 10:2-Erfolg. Die Torgelower hatten allerdings nur einen Stammspieler im Aufgebot. Die beiden Ehrenpunkte der Gastgeber gehen auf das Konto von Röwer. Im Spiel Ferdinandshofer SV III gegen den Penkuner SV II trafen zwei Mannschaften aus dem Verfolgertrio aufeinander. Beide Teams konnten nicht die beste Besetzung an die Platte schicken. Trotzdem kam es zu einer Reihe spannender und knapper Duelle. Am Ende hatte Ferdinandshof mit 10:7 die Nase vorn, weil sie mit Hey (4,5 Punkte) und Struck (3,5) zwei Sieggaranten hatten. Für Penkun war Zielke mit 3,5 Punkten stärkster Spieler. Unterdessen ließ Rotation Pasewalk erneut aufhorchen. An eigenen Tischen besiegte das Team Einheit Ueckermünde mit 10:7. Großer (4) und Ammon mit (3,5) waren die Hauptakteure des Siegers. Für Ueckermünde war Trinh mit 3,5 Punkten erfolgreich. Den ersten Sieg in dieser Saison fuhr der TSV Leopoldshagen beim 10:5 gegen gegen den SV Eggesin ein. Für den Erfolg waren vor allem Duchow mit 4,5 und Dinse mit 2,5 Zählern verantwortlich. Für Eggesin punkteten Engelmann und Brigitte Schnellhammer mit je zwei Einzelsiegen.

 
Volleyballer vom Haff kassieren Niederlagen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Sonnabend/Sonntag, 25./26. Oktober 2008

VOLLEYBALL

UECKERMÜNDE/TORGELOW (THO).

 

Aufsteiger SV Einheit Ueckermünde bleibt in der diesjährigen Volleyball-Verbandsliga weiter ohne Punktgewinn. Auch in der zweiten Punktspielrunde in Wismar kassierten die Haff-Städter zwei Niederlagen. Zunächst verlor Ueckermünde gegen Gastgeber Grün-Weiß mit 1:3 (21:25, 25:21, 25:20, 25:17). In der zweiten Begegnung des Tages unterlag Einheit dann Turbine Greifswald II mit 2:3 (25:20, 26:28, 15:25, 25:22, 15:17). Die Möglichkeit, die ersten Punkte zu holen, bietet sich den Einheit-Volleyballern nun am 16. November, wenn es in heimischer Halle gegen FS Wesenberg und Grün-Weiß Rostock geht. Der TSV Empor Torgelow ist indes mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Landesliga-Saison gestartet. In der Torgelower Volkssporthalle kam Empor in der Auftaktpartie gegen Turbine Greifswald III zu einem 3:2-Erfolg (25:23, 25:14, 22:25, 14:25, 15:12). Gegen die HSG Uni Rostock kassierten die Vorpommern anschließend eine 0:3-Schlappe (21:25, 14:25, 18:25). Die Torgelower bestreiten am 22. November in Greifswald ihre nächste Punktspielrunde.

Torgelow vs Greifswald

FOTO: ANDY BÜNNING

Empor Torgelow (blau-schwarz) konnte zum Auftakt der Landesliga-Saison mit 3:2 gegen Turbine Greifswald gewinnen.
 
15 Vereine bei Herbstcross in Eggesin dabei PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 24. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier  – Sport – Freitag, 24. Oktober 2008

LAUFEN

EGGESIN (RF).

 

106 Crossläufer haben am Eggesiner Herbstcross an der Bundeswehrsporthalle in Eggesin-Karpin teilgenommen. Gekommen waren sie aus insgesamt 15 Vereinen, hauptsächlich aus der Region, aber auch aus Vereinen außerhalb des Kreises wie aus Anklam und Malchin. Aus dem Brandenburgischen angereist waren wieder die Läufer von Fortuna Schmölln und Läufer der Stadt Brandenburg. Die weiteste Anreise hatte die 14-jährige Jessica Theilig vom 1. SV Gera. Für 78 Kinder und Jugendliche war dieser Wettkampf die Kreis-, Kinder- und Jugendspartakiade.

Eggesiner Herbstcross 2008
FOTO: FRÜNDT Start der acht- bis elfjährigen Läufer beim Eggesiner Herbstcross.
Insgesamt starteten 106 Crossläufer.


Vor allem in den Schüleraltersklassen gab es große Teilnehmerfelder und harte Kämpfe um beste Platzierungen. So kämpfte in der Altersklasse (Ak) 11 männlich Lukas Irmler aus Schmölln und Uwe Kleinschmidt in einem Brust-an-Brust-Rennen bis ins Ziel. Das Kampfgericht sah Lukas Irmler hauchdünn vorn. Toll schlugen sich auch die Allerjüngsten auf der 600-Meter-Strecke. Die Drei- bis Siebenjährigen meisterten diese Distanz mit Bravour. In den Jugendaltersklassen reichte leider wieder eine Hand, um die Teilnehmer abzuzählen. 28 Erwachsene gingen im Hauptlauf auf die Strecke. Den Pokal des Eggesiner Bürgermeisters konnte Doris Krüger vom SCN energy Torgelow und Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow gewinnen. Bürgermeister Dietmar Jesse sowie Stadtverordnetenvorsteherin und Vorsitzende der SVG Eggesin 90 Christhilde Hansow ehrten die Sieger und Platzierten. Ein Dankeschön der Organisatoren geht an alle Kampfrichter und Helfer, an die Mütter der SVG Eggesin 90 für das Backen der Kuchen und an die Sponsoren, die Sachpreise für alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung stellten.

STATISTIK

 

Sieger in den Altersklassen

 

SIEGER 600 M:

Ak 3m Giacomo Schumann, Reg. Schule Löcknitz;

Ak 4w Lisa Naggert, 1. LAV Torgelow;

Ak 4m Marvin Schröder, 1. LAV Torgelow;

Ak 5w Jasmin Rhein, SVG Eggesin 90;

Ak 5m Kevin Wittmann, 1. LAV Torgelow;

Ak 6w Lilly Herrmann, LC Anklam;

Ak 6m Paul Rohde, SVG Eggesin 90;

Ak 7w Tanja Engel, 1. LAV Torgelow;

Ak 7m Mattes Schröder, 1. LAV Torgelow;

 

SIEGER 1,3 KM:

Ak 8w Anna Brandenburg, SV Fortuna Schmölln;

Ak 8m Lukas Schmiedel, SV Fortuna Schmölln;

Ak 9w Malin Schulz, TSV Malchin;

Ak 9m Lucas Bauch, LC Anklam;

Ak 10w Vanessa Röwer, Reg. Schule Löcknitz;

Ak 10m Lukas Tews, Zerrenthin;

Ak 11w Antonia Stelter, SVG Eggesin 90;

Ak 11m Lukas Irmler, SV Fortuna Schmölln;

 

SIEGER 2,6 KM:

Ak 12w Lisa Schumann, Reg. Schule Löcknitz;

Ak 12m Ulf Geschwendtner, SVG Eggesin 90;

Ak 13w Christin Schallock, SVG Eggesin 90;

Ak 13m Julius Ihlenburg, SVG Eggesin 90;

Ak 14w Jessica Theilig, 1. SV Gera;

Ak 15w Ines Bierwerth, BSV Anklam;

Ak 15m Ole Gräutzel, LC Anklam;

 

SIEGER 4 KM:

Ak mJB Andrè Möhl, SV Einheit Ueckermünde;

Ak wJB Inga Ebersbach, SV Einheit Ueckermünde;

Ak mJA Marcus Lorenz, 1. LAV Torgelow;

 

SIEGER 5,6 KM FRAUEN:

Ak 30w Karina Schwerin, SCN energy Torgelow;

Ak 40w Constanze Uffmann, Reg. Schule Löcknitz;

Ak 45w Doris Krüger, SCN energy Torgelow;

Ak 55w Brigitte Meier, SCN energy Torgelow;

 

SIEGER 10,4 KM FRAUEN:

Ak 40w Marion Goetz, SCN energy Torgelow;

Ak 50w Gabi Seyfert, Neubrandenburg;

 

SIEGER 10,4 KM MÄNNER:

Ak Männer Sven Lorenz, 1. LAV Torgelow;

Ak 35m Andreas Anthor, SV Sparkasse Uecker-Randow;

Ak 40m Ralf-Peter Goetz, SCN energy Torgelow;

Ak 45m Michael Riewe, SCN Energy Torgelow;

Ak 50m Heinz Fiehn, SV Einheit Ueckermünde;

Ak 55m Ralf Gürtler, Strasburg;

Ak 60m Eicke Pohl, IG Bootshafen Köhnscher Kanal Ueckermünde;

Ak 70m Günther Schwarz, SV Einheit Ueckermünde.

 

 
Volleyballer in Wismar PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 18. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier  – Sport – Sonnabend/Sonntag, 18./19. Oktober 2008

VOLLEYBALL

UECKERMÜNDE (THO).

 

Die Verbandsliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde absolvieren heute in Wismar die zweite Punktspielrunde. Der Aufsteiger muss zunächst gegen Gastgeber Grün-Weiß Wismar antreten; anschließend geht es gegen Turbine Greifswald II. Verzichten müssen die Haff-Volleyballer heute allerdings auf Andreas Howe und Christian Nawatzki, die aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen. „Es wird schwer heute, aber wir wollen das Beste daraus machen“, sagt Einheit-Spieler Daniel Selau. Einheit war mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet.

 
Einheit vermasselt Saisonauftakt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier  – Sport – Donnerstag, 09. Oktober 2008

VOLLEYBALL

UECKERMÜNDE (THO).

 

Die Verbandsliga-Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde haben den Auftakt in die neue Saison vermasselt. In Schwerin unterlagen die Haffstädter sowohl dem Gastgeber als auch den Volley-Tigers Ludwigslust jeweils mit 1:3. Gegen den Schweriner SC gewann Ueckermünde zunächst Satz eins mit 25:23, in den folgenden Durchgängen setzten sich dann aber die Landeshauptstädter mit 25:19, 25:18 und 25:18 durch. In der Partie gegen die Volley Tigers hieß es nach den ersten beiden Sätzen 1:1 (25:21, 25:27), dann dominierten die Ludwigsluster jeweils knapp mit 25:22 und 25:23.

 
Ueckermünder Herbstwurf 2008 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. Oktober 2008 um 09:30 Uhr

Freitag, 3. Oktober 2008

LEICHTATHLETIK

Guido N. Pietzke

 

Trotz Regenwetter fanden sich 22 Werfer aus vier Sportvereinen beim Ueckermünder Herbstwurf ein und konnten mit beachtlichen Leistungen in den vier Wurfdisziplinen die Bahnsaison 2008 abschließen.

Im Kugelstoßen überzeugten die Löcknitzer Werfen Roberto Graul (M 13) mit persönlicher Bestweite von 11,01 m und Mirko Duhse (M 40) mit 13,16 m. Beachtlich auch die Weite des zwölfjährigen Max Walzeck (SVG Eggesin) mit 9,20.

Ueckermünder Herbstwurf 2008 - Mirko Duhse Kugelstoß
FOTO: G.-N. PIETZKE – Ueckermünder Herbstwurf 2008 - Mirko Duhse Kugelstoß

Im Diskuswurf schaffte Mirko Duhse (SV Einheit Löcknitz) mit 32,48 m die größte Weite des Tages gefolgt von seinem Vereinskameraden  Ronny Lau mit 30,57 m.

Im Speerwerfen steigerte Bert Beyer (SV Einheit Löcknitz) seine Jahresbestleistung auf sehr gute 55,31 m.


Höhepunkt der Veranstaltung war das Hammerwerfen. 16 Werferinnen und Werfer kämpften um Landesmeistertitel M-V 2008.

Die größte Weite erzielte Andre` Möhl (SV Einheit Ueckermünde) mit 36,20 m und wurde damit in der männlichen Jugend B Landesmeister.

 

In den einzelnen Altersklassen wurden als Landesmeister ermittelt und geehrt:

            M 12   - Sören Eberbach (SV Einheit Ue`de)

            W 14   - Francis Klünder (SV Einheit Ue`de)

            M 14   - Eike Sablofski (SV Witzin)

            W 15   - Daniela Breitsprecher (SV Einheit Ue`de)

            wJB     - Inga Eberbach (SV Einheit Ue`de)

            mJB     - Andre´ Möhl (SV Einheit Ue`de)

            wJA     - Charlott Karapetrow (SV Einheit Ue`de)

            mJA     - Ronny Knüppel (SV Einheit Ue`de)

            M        - Falko Scholz (SV Einheit Ue`de)

            W 35   - Christine Grünberg (SV Witzin)

            M 40   - Mirko Duhse (SV Einheit Löcknitz)

            M 55   - Guido Pietzke (SV Einheit Ue`de)

            M 70   - Baldur Beyer (SV Witzin)

 
Ueckermünder Herbstcross 2008 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Freitag, 3. Oktober 2008

LEICHTATHLETIK

Guido N. Pietzke

 

91 Läuferinnen und Läufer aus 16 Sportvereinen beteiligten sich am Ueckermünder Herbstcross, dem Auftakt für die Uecker–Randow Cross–Serie 2008. Der ausrichtende Verein - SV Einheit Ueckermünde – war erfreut über die große Teilnehmerresonanz obwohl das Wetter überhaupt nicht einladend war. Mit zügiger Durchführung und guter Organisation war es eine gelungene Veranstaltung.

 

Die jüngsten Teilnehmer (bis zur AK 7) liefen eine 700 m – Strecke. Jüngster Läufer war der dreijährige Leo-Giacomo Schumann (Running Gags Löcknitz).

 

Weitere Altersklassensieger wurden:

M 5 – Kevin Wittmann (1. LAV Tgl.);

W 6 – Lisa Damske (SVG Eggesin);

M 6 – Florian Gromann (TSV 1814 Friedland);

W 7 – Julia Semmler (1, LAV Tgl.);

M 7 – Hans Lambert (Fortuna Schmölln).

Ueckermünder Herbstcross 2008 - Start 1400m
FOTO: G.-N. PIETZKE - Herbstcross Start 1400 m

 

Die Athleten der AK acht bis elf waren über 1400 m unterwegs. Hier gab es die größten Teilnehmerfelder in den einzelnen Altersklassen. Erwartungsgemäß setzte sich der Vizelandesmeister M-V 2008 über 1000 m, Uwe Kleinschmidt (SVG Eggesin), klar durch.

 

Altersklassesieger wurden:

W 8 – Anika Schmidt  (TSV 1814 Friedland);

M 8 – Lukas Schmiedel (Fortuna Schmolln);

W 9 – Wenke Rohde (LC Anklam);

M 9 – Marvin Schmela (Fortuna Schmölln);

W 10 – Kaja Neß (SV Einheit Ue`de);

M 10 – Lukas Tews (Zerrenthin);

W 11 – Antonia Stelter (SVG Eggesin);

M 11 – Uwe Kleinschmidt (SVG Eggesin).

 

Für die Altersklassen 12 – 15 stand die 2650 m – Strecke auf dem Programm.

 

Über diese Distanz siegten in den einzelnen Altersklassen:

W 12 – Lisa Schumann (Junior Running Gags Löcknitz);

M 12 – Ulf Geschwentner (SVG Eggesin);

W 13 – Christin Schallok (SVG Eggesin);

M 13 – Toni Wendel (SV Turbine Neubrandenburg);

W 14 – Franziska Kaps (TSV Malchin);

M 15 – Tobias Sproßmann (Fortuna Schmölln).

 

31 Starter der Jugendaltersklassen und Erwachsene durchliefen die längste Strecke über 5300 m. Mit drei Minuten Vorsprung unterstrich Sven Lorenz (1.LAV Tgl.) seine Favoritenrolle bei diesem Crosslauf.

 

In den Wertungsaltersklassen siegten:

wJA – Inga Eberbach (SV Einheit Ue`de);

mJB – Andre´ Möhl (SV Einheit Ue`de);

mJA – Markus Lorenz (1. LAV Tgl.);

M – Sven Lorenz (1. LAV Tgl.);

M 30 – Martin Beu (BSV Anklam);

W 35 – Diana Herrmann (TSV 1814 Friedland);

M 35 – Mario Küchler (SV Sparkasse);

W 40 – Constanze Uffmann (Runnimg Gags Löcknitz);

M 40 – Dirk Rüscher – Liepgarten;

W 45 – Sybille von Bastian (SVG Eggesin);

M 45 – Henry Wendel (HSV Nbg.);

M 50 – Heinz Fiehn (SV Einheit Ue`de);

W 55 – Brigitte Meier (SV scn energy Tgl.);

M 55 – Günter Pust (Judoclub Ue`de);

M 60 – Hans- Jürgen Haack (Pasewalk);

M 70 – Günter Schwarz (SV Einheit Ue`de).

KLASSENLISTE Ueckermünder Herbstcross 2008 - 700-5300m - PDF-FORMAT

Der Wertungslauf für die Uecker-Randow Cross-Serie wird am 19. Oktober um 10.00 Uhr in Karpin gestartet.

 
Pasewalk gelingt Erfolg beim Favoriten Ferdinandshof PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 04. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier  – Sport – Sonnabend/Sonntag, 04./05. Oktober 2008

TISCHTENNIS

UECKER-RANDOW (HGST).

Außenseiter Rotation Pasewalk überraschte dabei den Favoriten Grün-Weiß Ferdinandhof III mit 10:7. Der Start in die Begegnung verlief optimal für Pasewalk, beide Doppel wurden gewonnen. In den Einzeln überzeugte der Außenseiter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Pasewalks Nummer eins Großer steigerte sich zur Bestform und war mit 4,5 Punkten stärkster Spieler der Kreisstädter. Dazu kamen 2,5 Punkte von Dochow und je 1,5 Punkte von Katja Lehmann und Ammon und der Sieg für Pasewalk war perfekt. Für Ferdinandshof III holten Hey, L. Lewerentz und Struck je zwei Einzelsiege. In den weiteren Spielen der Kreisliga gab es die erwarteten Resultate. Der Penkuner SV II empfing den SV Eggesin. Obwohl die Gastgeber einen Stammspieler ersetzen mussten, hatten sie keine Mühe, einen 10:4-Sieg einzufahren. Aufhorchen ließ lediglich die Eggesinerin Brigitte Schnellhammer mit einem Einzelsieg gegen Handtke. Im Spiel Torgelower SV gegen SV Einheit Ueckermünde erwischten die Haffstädter mit dem Gewinn beider Doppel einen optimalen Start. In den Einzelspielen rissen die Torgelower Wiemann, Degner und Röwer dann aber das Ruder herum. Sie gewannen je drei Einzel und sicherten ihren Team am Ende noch einen 10:6-Erfolg. Beim Titelverteidiger Strasburger SV war die erste Vertretung vom TSV Leopoldshagen zu Gast. In einem Spiel ohne Höhepunkte zog der Favorit unangefochten seine Kreise und landete einen klaren 10:1-Erfolg.

 
«StartZurück616263646566WeiterEnde»

Seite 64 von 66
Copyright © 2018 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.