Home
Volles Programm im Waldstadion PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Oktober 2008 um 10:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Donnerstag, 02. Oktober 2008

LEICHTATHLETIK

UECKERMÜNDE (GP).

 

Der SV Einheit Ueckermünde veranstaltet morgen im Rahmen der sechsten Ueckermünder Sport- und Gesundheitswoche ein Leichtathletikprogramm im Waldstadion. Um 11 Uhr fällt der erste Startschuss für die jüngsten Teilnehmer am Ueckermünder Herbstcross. Bis einschließlich AK 7 steht die 700-Meter-Strecke auf dem Programm. Danach starten die Schüleraltersklassen über die doppelte Distanz. Gegen 11.30 Uhr gehen die Crossläufer der AK 12 bis 15 auf die Drei-Kilometer-Strecke. Anschließend werden die Jugendlichen und alle Erwachsenen gestartet (Strecke 5,3 km). Ab 13 Uhr wird die Freiluftsaison mit dem Ueckermünder Herbstwurf abgeschlossen. Auf dem Programm stehen die Wurfdisziplinen Kugelstoßen, Diskus-, Speer- und Hammerwerfen.

 
Sport-und Gesundheitswoche PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Oktober 2008 um 09:30 Uhr

Nordkurier / Haff-Zeitung – Service und Tipps für den Tag – Donnerstag, 02. Oktober 2008

SPORT & FUN

UECKERMÜNDE (UH).

 
Sport- und Gesundheitswoche 2008 - Haff-GS
FOTO: UH

Anlässlich der Ueckermünder Sport- und Gesundheitswoche konnten sich die Kinder der Haff-Grundschule in der Haffring-Turnhalle gestern so richtig austoben. Belohnt wurden sie mit Medaillen und Urkunden, die ihnen Guido Pietzke vom SV Einheit Ueckermünde überreichte.
 
Start-Ziel-Sieg für Sven Lorenz PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Donnerstag, 02. Oktober 2008

LEICHTATHLETIK

Beim Ueckermünder Bahnlauf waren 68 Läuferinnen und Läufer vertreten.
Lauf fand im Rahmen der Sport- und Gesundheitswoche statt.

 

UECKERMÜNDE (THO/GP).

 

Außer den Athleten aus dem Uecker-Randow-Kreis waren auch Sportler aus Potsdam und Neubrandenburg am Start. In den Kinder- und Jugendaltersklassen wurde gleichzeitig um die Medaillen bei den Kreisjugendsportspielen 2008 gekämpft; die Ergebnisse gehen aber auch in die diesjährige Uecker-Randow-Laufcupwertung ein. Gastgeber war der SV Einheit Ueckermünde.

 

Für die jüngsten Läufer war eine Stadionrunde (400 m) zu durchlaufen.

Goldmedaillen gewannen:

M3: Aleksander Werner (Heinrichsruh);

W 4: Lisa Naggert (1. LAV Torgelow);

M 4: Paul Rickmann (Judoclub Ueckermünde);

W5: Mait Köhler (Einheit UEM);

M 5: Robin Heinke (1. LAV);

W 6: Lisa Damske (SVG Eggesin);

M 6: Paul Rohde (SVG Eggesin);

W 7: Tanja Engel (1. LAV Torgelow);

M 7: Romian- Angel Raseck (SV Einheit UEM)

 

Für die Jungen der Altersklassen acht und neun und für die Mädchen der Altersklassen acht bis 15 standen die 800 Meter auf dem Programm.

Dort gab es diese Altersklassensieger:

W 8: Annabell Werner (1. LAV);

M 8: Toben Ulrich (1. LAV Tgl);

W 9: Julie Streblow (SVG Eggesin);

M 9: Ole Köhler (SV Einheit UEM);

W 10: Kaja Neß (SV Einheit UEM);

W 11: Antonia Stelter (SVG Eggesin).

 

Die Aktiven der Altersklassen zehn bis 15 absolvierten die 1000-Meter-Strecke.

Die Sieger:

M 10: Philipp Rickmann (Judoclub UEM);

M 11: Uwe Kleinschmidt (SVG Eggesin);

M 12: Marvin Damske (SVG Eggesin);

M 13: Thomas Schenkowitz (Junior Running Gags Löcknitz)

 

In den Jugendaltersklassen waren die Teilnehmerfelder gering. Die Wertungsstrecke ging über 1500 Meter;

dabei gab es folgende Gewinner:

wJB: Inga Eberbach (SV Einheit UEM);

mJB: André Möhl (SV Einheit UEM);

mJA: Marcus Lorenz (1. LAV).

 

24 Teilnehmer gingen über die 3000 Meter der Erwachsenen an den Start. Einen Start-Ziel-Sieg gab es für Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow in sehr guten 9:46 Minuten.

In den einzelnen Wertungsaltersklassen gewannen folgende Sportler:

W 30: Karina Schwerin (SV scn energy Torgelow);

M 30: Sven Ilger (Feuerwehr Bellin);

W 35: Kathrin Nitsche (Ferdinandshof);

W 40: Sabine Gärtner (Running Gags Löcknitz);

M 40: Olaf Werner (Heinrichsruh);

W 45: Sabine Meißner (Turbine Nbg);

M 50: Heinz Fiehn (Einheit UEM);

W 55: Doris Lange (Potsdam);

M55: Erwin Bilda (Turbine Nbg.);

M 60: Hans-Joachim Haack (Pasewalk);

M 70: Günter Schwarz (Einheit UEM)

Bahnlauf 26. Sept. 2008 - 400 Meter
FOTO: Privat
Auch viele Kinder waren unter den 68 Teilnehmern des Ueckermünder Bahnlaufs,
der im Rahmen der Sport- und Gesundheitswoche ausgetragen wurde.

 
Läufer starten Cross-Serie 2008 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 01. Oktober 2008 um 10:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Mittwoch, 01. Oktober 2008

LAUFEN

UECKER-RANDOW (EMO).

 

Der Leichtathletik-Verband Uecker-Randow startet am Freitag seine diesjährige Cross-Serie, die sich aus fünf Wertungsläufen zusammensetzt. Der Auftakt erfolgt um 11 Uhr mit dem Ueckermünder Herbstcross. Die nächste Veranstaltung ist dann am 19. Oktober der Karpiner Herbstcross. Mit dem Torgelower Crosslauf am 9. November und dem vierten Jatznicker Waldlauf am 15. November werden die Athleten weitere Kurse absolvieren. Die Abschlussveranstaltung wird wieder am 29. November der Anklamer Herbstcross sein. Ab dem Karpiner Wettkampf beginnen alle Läufe jeweils um 10 Uhr. Für alle Altersklassen stehen Distanzen von 600 bis 13 500 Meter zur Auswahl.

 
Favoriten haben Mühe mit Gegnern PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 01. Oktober 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Mittwoch, 01. Oktober 2008

TISCHTENNIS

In der Kreisliga gerieten die Favoriten am zweiten Spieltag in arge Nöte und setzten sich nur knapp durch.

 

UECKER-RANDOW (HGS).

 

Vorjahressieger Strasburger SV musste in Eggesin gegen die erste Mannschaft der Gastgeber erneut auf seine Nummer eins, Dill, verzichten und tat sich schwer. Nach den Doppeln stand es 1:1. In den folgenden Einzelspielen hielt vor allem Krasemann, am Ende hatte er 4,5 Punkte erkämpft, die Strasburger im Rennen. Bei Eggesin sorgte Engelmann mit 3,5 Punkten immer wieder für den Anschluss. Am Ende war der SSV heilfroh mit einem 10:8-Sieg aus dieser Klemme herausgekommen zu sein. Ebenfalls schwer tat sich die dritte Mannschaft vom Ferdinandshofer SV beim SV Einheit Ueckermünde. Ferdinandshof konnte sich nach dem 10:7-Erfolg vor allem bei Lewerentz bedanken, der alle vier Einzel gewann. Bei den Haffstädtern waren Trinh mit 3,5 und Klünder mit 2,5 Punkten die stärksten Spieler. Rotation Pasewalk empfing in eigener Halle die zweite Mannschaft aus Penkun. Die Gastgeber wehrten sich tapfer, mehr als ein Achtungsergebnis war aber nicht drin. Hantke und Sewerin blieben auf Penkuner Seite unbezwungen und sicherten ihrer Mannschaft einen klaren 10:3-Erfolg. Der TSV Leopoldshagen hatte Heimvorteil im Spiel gegen den Torgelower SV. Die Gastgeber hatten wieder einmal ihre Aufstellung völlig umgekrempelt und landeten auch einige beachtliche Erfolge. Am verdienten 10:5-Erfolg der Gäste gab es aber am Ende nichts zu rütteln. In der zweiten Kreisklasse stand auch der zweite Spieltag auf dem Programm. Der VfB Pommern Löcknitz II empfing dabei den Staffelsieger der vergangenen Saison, Strasburger SV III. In einem spannenden Spiel stand es vor dem letzten Einzel 9:8 für den SSV III. Für Strasburg ging Altmeister Wolfgang Uecker an die Platte, für Löcknitz musste Schulz dieses Nervenspiel bestreiten. Mit dem letzten Ballwechsel fiel dann die Entscheidung zugunsten von Uecker und zum 10:8 für den SSV III. Überragender Spieler bei Löcknitz war Hafenstein, der das Maximum von 4,5 Punkten erkämpfte. Beim Sieger lieferten Weidner und Stamm mit je 3,5 Punkten den Hauptanteil zum Doppelpunktgewinn für Strasburg. Der SV Eggesin II empfing die dritte Mannschaft von TTSV Rotation Pasewalk. Die Gastgeber leisteten energischen Widerstand und erkämpften mit 5:10 ein achtbares Resultat. Beim Sieger aus der Kreisstadt war Groß mit 4,5 Punkten stärkster Spieler. Die vierte Mannschaft vom TTSV Rotation Pasewalk empfing den Penkuner SV III und lieferte dem Favoriten einen beherzten Kampf. Die favorisierten Gäste konnten sich am Ende mit 10:6 behaupten und beide Punkte aus der Kreisstadt entführen.

 
Ueckermünder Volleyballer mit Optimismus in die Saison PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 27. September 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Sonnabend/Sonntag, 27./28. September 2008

VOLLEYBALL

Die Männer des SV Einheit starten heute in die neue Verbandsligasaison.

Es geht nach Schwerin.

 

UECKERMÜNDE (THO).

 

Die Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde können heute in der Landeshauptstadt in Bestbesetzung antreten. Dementsprechend sind auch die Ziele: Der Aufsteiger aus der Haffstadt will mit zwei Siegen in die Verbandsliga starten. „Wenn wir die Leistung abrufen, die wir vor einer Woche beim Verbandspokal gezeigt haben, dann ist das auch machbar“, meint Einheit-Akteur Daniel Selau. Zwar kassierte der Haff-Sechser beim Finale in Greifswald gegen den Gastgeber und gegen den Regionalligisten Graal-Müritz Niederlagen. „Wir haben trotzdem super gespielt“, sagt Daniel Selau. Genügend Selbstvertrauen dürften die Ueckermünder vor dem heutigen Punktspielauftakt also getankt haben. In Schwerin trifft Einheit in der Dreierrunde zunächst auf die Volley Tigers aus Ludwigslust; in der zweiten Partie des Tages geht es dann gegen den Gastgeber. Nach Ansicht von Daniel Selau sind es Kontrahenten, die auf „Augenhöhe“ mit Einheit sind. „Aber in erster Linie geht es für uns natürlich um den Klassenerhalt“, sagt der Einheit-Volleyballer.

Einheit-Angreifer Daniel Selau (rechts in einem früheren Spiel gegen Torgelow) spielt mit Ueckermünde heute in Schwerin
FOTO/ARCHIV: T. KRAUSE
Einheit-Angreifer Daniel Selau (rechts in einem früheren Spiel gegen Torgelow) spielt mit Ueckermünde heute in Schwerin.

Das erste Heimspiel bestreiten die Haffstädter am 15. November; dann sind Wesenberg und Grün-Weiß Rostock zu Gast in Ueckermünde. Mit dieser Mannschaft wird Einheit Ueckermünde in die Verbandsliga-Saison starten: Egbert Kliewe, Ingo Rissmann, Christian Westphal, Christian Peters, Andreas Howe, Daniel Selau, Jonas Kliewe, Stefan Miekley, Christian Nawatzky, Ulrich Schulz, Göran Voigt, Herwig Kapell, Roland Florin, Norbert Kliewe, Jörg Miekley

 
Merten Howe mit Kreisrekord PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 24. September 2008 um 07:55 Uhr

Nordkurier – Sport – Mittwoch, 24. September 2008

LEICHTATHLETIK

UECKERMÜNDE (GP).

 

Die Leichtathleten des SV Einheit Ueckermünde sind erfolgreich beim 31. Greifswalder Familiensportfest gestartet.
31. Greifswalder Familiensportfest 2008 - Merten Howe
Merten Howe (Altersklasse 11) verbesserte dabei mit zwei persönlichen Bestleistungen (4,54m im Weitsprung und 7,80 Sekunden im 50-m-Sprint) und für ihn mäßigen 57,00 Metern im Ballwerfen den bestehenden Kreisrekord im Dreikampf deutlich auf 1257 Punkte. André Möhl (Jugend B) startete erstmals bei einem Dreisprungwettkampf und sprang dabei 11,30 m (vierter Platz). Im 100-m-Sprint verbesserte er seine Bestzeit auf 12,34 Sekunden und wurde damit Dritter. Rang zwei schaffte er im Weitsprung (5,59 m). Tagessieger wurde André Möhl im Hochsprung mit 1,66 m.

 
Einheit-Teams starten in Saison PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 20. September 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Sonnabend/Sonntag, 20./21. September 2008

VOLLEYBALL

UECKERMÜNDE (GB).

 

Die Frauenmannschaft vom SV Einheit Ueckermünde wird heute die neue Punktspielsaison einläuten. Als Neuling in der Bezirksklasse wollen die Damen um Trainer Daniel Selau versuchen, einen ordentlichen Saisonstart hinzulegen. In Neustrelitz werden die Teams vom PSV Neustrelitz III und Sport live Stralsund die Gegner sein. Ein besonderes „Bonbon“ haben sich indes die Männer des SV Einheit erspielt. Platz zwei beim Landespokal berechtigt sie für die Teilnahme am Finale um den Verbandspokal, das morgen in Greifswald ausgespielt wird. Mit Warnemünde (2. Liga), Graal-Müritz (Regionalliga) und Greifswald (Landespokalsieger) warten hochkarätige Gegner auf die Haffstädter. Mehr als ein Achtungserfolg ist hier wohl nicht möglich, aber es ist für den Haff-Sechser eine gute Gelegenheit, sich für die neue Verbandsligasaison einzuspielen, die eine Woche später beginnt.

 
Kreisrekorde purzeln PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. September 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Freitag, 19. September 2008

LEICHTATHLETIK

TORGELOW (NK).

 

Auf dem Torgelower Heidesportplatz wurden kürzlich Wettkämpfe im Rahmen der 17. Kreisjugendsportspiele ausgetragen. Etwa 60 Sportler und Sportlerinnen aus fünf Vereinen waren dabei vertreten.

 

ERGEBNISSE:

 

Kreismeister (Weitsprung):

M12: Marwin Damske;

M13: Julius Ihlenburg;

M15: Arvid Krumnow (SV Einheit Ue`de)

 

Kreismeister (Hürden):

M12: Sören Eberbach (SV Einheit Ue`de);

M13: Julius Ihlenburg;

M15: Arvid Krumnow (SV Einheit Ue`de)

 

Kreismeister (Hürden):

Weibliche Jugend B: Inga Eberbach (SV Einheit Ue`de);

Männliche Jugend B: André Möhl (SV Einheit Ue`de);

MJA: Johannes Raquet (SV Einheit Ue`de)

 

Kreismeister bei den Erwachsenen

wurden in der Altersklasse

W40 Sylvia Lorenz vom 1. LAV Torgelow.

 

Auch in diesem Jahr konnten Dank der hohen Motivation der Sportler einige Kreisrekorde für den Landkreis Uecker-Randow verbessert beziehungsweise eingestellt werden.

 

ERGEBNISSE:

 

Christine Mülling (Grundschule Löcknitz, Ak 10) 50-m-Lauf: 8,5 sek (alt: 8,7 sek);

Merten Howe (Einheit Ueckermünde, Ak 11) Ballwurf: 63,50m (alt: 61,80 m);

Rai Löschke (LAV Torgelow, Ak 45) Weitsprung: 4,95 m (alt: 4,95 m)

 

Die jüngste Teilnehmerin bei den Wettkämpfen auf dem Heidesportplatz war die zweijährige Emma Voß vom LAV Torgelow, die ihr sportliches Talent zeigte. Bestes Beispiel bildeten die 50 Meter, die Emma mit viel Ehrgeiz und ohne die Bahn zu verlassen in 25,8 Sekunden lief.

 
Favoritensiege zum Auftakt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. September 2008 um 09:00 Uhr

Nordkurier – Sport – Donnerstag, 18. September 2008

TISCHTENNIS

UECKER-RANDOW (HGST).

 

Am ersten Spieltag in der Tischtennis-Kreisliga gab es Favoritensiege. Die dritte Mannschaft von Grün-Weiß Ferdinandshof unterstrich auch in neuer Besetzung ihre Anwartschaft auf einen Spitzenplatz. In eigener Halle wurde der TSV Blau-Weiß Leopoldshagen mit 10:4 bezwungen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließen die Hausherren den Gästen keine Chance und sicherten sich die ersten Pluspunkte. Struck und Hey blieben dabei ohne Niederlage. Stärkster Spieler bei Leopoldshagen war Dinse, der zwei Einzel gewinnen konnte. Der Torgelower SV empfing zu Hause den SV Eggesin. Nach eine abwechslungsreichen Begegnung mit einigen Überraschungsresultaten landeten die Gastgeber am Ende doch einen klaren 10:4-Sieg. Stärkster Spieler bei Torgelow war Degner, der 3,5 Punkte zum Sieg beisteuerte. Für Eggesin gewann Kesten zwei Einzel. Der Penkuner SV II kam in eigener Halle gegen die neu formierte Mannschaft vom SV Einheit Ueckermünde zu einem 10:7-Erfolg. Beim Sieger war Rose mit dem Maximum von 4,5 Punkten der stärkste Spieler. Trinh auf Seiten der Haffstädter brachte 3,5 Punkte auf sein Konto und war damit stärkster Spieler bei den Gästen. Titelverteidiger Strasburger SV empfing im ersten Spiel der neuen Saison den TTSV Rotation Pasewalk. Der SSV hatte dabei ein großes Handicap zu verkraften, denn ihre Nummer eins, Bodo Dill, war aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Platte. Er wird bei den Strasburgern auch in den nächsten Begegnungen nicht zum Einsatz kommen, was eine beträchtliche Schwächung für den SSV bedeutet. Im Spiel gegen Pasewalk konnten die Strasburger dennoch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 10:2-Erfolg sammelten die Strasburger die ersten Punkte ein.

 
«StartZurück61626364WeiterEnde»

Seite 63 von 64
Copyright © 2017 SV EINHEIT UECKERMÜNDE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.